Abenteuer Natur mit Fuchs, Wildschwein, Waschbär & Co

Aber gänzlich ohne Rehe, denn im Wildpark Grafenberg lebt Damwild – eine mittelgroße Hirschart – die gerne mit den Rehen verwechselt wird.

Am Rande des Grafenberger Waldes liegt – unterhalb der Galopprennbahn – einer der ältesten Wildparks Deutschlands. Dort leben auf dem knapp 40 Hektar großen Areal in großzügigen Gehegen viele heimische Tierarten, ein paar Einwanderer wie Mufflon und Waschbär sind auch dabei.
Die etwa 100 Tiere können anders als im Zoo selbst entscheiden, ob sie sich den Menschen zeigen, daher ist manchmal etwas Geduld gefragt.

Verschaffen Sie sich auf unserem Wildparkplan einen Überblick.

Mehr erfahren